Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-settings.php on line 512

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-settings.php on line 527

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-settings.php on line 534

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-settings.php on line 570

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/cache.php on line 431

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/query.php on line 61

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/theme.php on line 1109

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w0099814/rfa/wp-includes/http.php on line 61
Rollis für Afrika» Blogarchiv » Ndánk, ndánk mooy jápp golo ci naay

Ndánk, ndánk mooy jápp golo ci naay 08 Mär 2011

(=senegalesisches Sprichwort, Langsam muss derjenige sein, der den Affen im Busch ergreifen will; bedeutet soviel wie: Sei geduldig!)

Montag früh wurden wir an unserer ersten Station der Region Rufisque, dem Poste de Sante Bambylor von Reggaeklängen, die uns aus zwei aufeinander gestapelten, monströsen Boxen Namens SUPER BOOM entgegen schallten, empfangen. In der Region Rufisque werden wir diese Woche die „Interviews“ (Bedarfsanalyse) durchführen.
Gestern konnten wir mit rund 60 Menschen den bis jetzt größten Andrang verzeichnen.
In dem Poste de Sante Bambylor sind wir auf Initiative der dortigen Infirmière Chef de Poste (Oberschwester) Madame Ndione untergekommen.
Die Motivation für ihr Engagement für unsere Arbeit zieht sie sicherlich auch aus persönlicher Erfahrung. Bei einem Besuch in ihrem Haus lernten wir ihren 37jährigen Sohn Abdoulaye Ndione kennen, der aufgrund einer Krebserkrankung bereits eine Beinamputation und eine Chemotherapie überstehen musste. Abdoulaye ist froh darüber, seine Krankheitsgeschichte mit uns teilen zu können und Gehör zu finden. 2001 entdeckte man bei ihm das erste Mal einen Tumor, den man auch operativ entfernte. Scheinbar nicht vollständig, denn 2009 wurde ein weitaus größerer Tumor entdeckt, woraufhin senegalesische Ärzte eine Beinamputation vorschlugen.
Freunde von ihm holten ihn nach Spanien, doch auch die dort ansässigen Spezialisten konnten dies nicht mehr verhindern. Noch in Spanien verlor er ein Bein und stellte sich einer Chemotherapie. Nach zwei Blöcken brach er diese aufgrund von Schmerzen an dem amputierten Bein und den Schwierigkeiten mit der Mentalität und dem Klima des fremden Landes ab und fuhr zurück zu seiner Familie in den Senegal.
Mittlerweile haben sich zahlreiche Metastasen gebildet und auch die Lunge befallen. Nach Angabe der Ärzte bleibt ihm noch etwas über ein Jahr zu leben.
Eine weitere Chemotherapie wird er nicht machen. Diese Tortur würde zum einen höchstens zu einer Lebensverlängerung führen, zum anderen sind keine Mittel mehr vorhanden. 1.000.000 CFA müssen im jeweiligen Krankenhaus hinterlegt werden, bevor überhaupt eine Behandlung begonnen wird. Das ist eine Mindestsumme, die je nach Behandlungsdauer und Art der Medikation steigen kann. Alle in seiner Familie arbeiten, aber er kenne niemanden, der jemals 1.000.000 CFA (ca. 1.500 Euro) in der Hand oder auf dem Konto gehabt habe, erklärt Abdoulayes Vater.
Die sehr gläubige Familie findet im Islam und durch den Propheten Mohammed Halt. Abdoulaye ist sich sicher, dass er im nächsten Leben wieder laufen können wird. Trotz seiner Amputation fühlt er sich in seinem Leben nicht eingeschränkt. Er könne immer noch alles tun, was er wolle. Er vergleicht es mit dem Fehlen eines Fingers. Sein Glauben hilft ihm seinen individuellen Umgang mit dem Sterben zu finden. Die ihm verbleibende Zeit möchte er sein Leben so wertvoll wie möglich gestalten. Trotz allem spricht aus seinen Augen Traurigkeit und Angst, wenn er über den Tod spricht.
Seinen Rollstuhl möchte er der Frauenstation vom Poste de Sante Bambylor spenden, sobald er nicht mehr ist.

Heute sind wir in Sebikhotane im Gebäude des Bürgermeisteramtes untergebracht. Bis zum Mittag waren nur 15 Menschen hier. Das ist wenig und wir werden heute früher Feierabend machen, was nach dem 14 Stunden Tag gestern gut tun wird. Wir hoffen, dass der Donnerstag sehr stressig wird. Trotzdem konnten wichtige Grundsteine für die Selbstorganisation der Menschen mit Behinderung vor Ort gelegt werden. Der stellvertretende Bürgermeister zeigte sich bei einem Gespräch sehr kooperativ und versprach, sein Möglichstes zu tun um ein Grundstück für die Entstehung eines Centres zur Verfügung zu stellen. Danach wäre für die sich sozusagen gerade neu formierende Behindertenorganisation eine Zusammenarbeit mit verschiedenen NGO’s denkbar.
Maria, die Samstag Nacht zu der Gruppe gestoßen ist, wurde gestern noch von Elise in die Arbeit mit der Datenbank eingeführt. Heute führt sie die physiotherapeutische Untersuchung alleine durch.
Ansonsten warten wir auf den Container, der am Donnerstag oder Freitag den Hafen von Dakar erreichen müsste.

Verfasse einen Kommentar

Required

Required, hidden


Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed